Weiterentwicklungen im PBS Enterprise Content Store

Nach der Sommerpause setzen wir die nach unserem letzten Informationstag im Juni gestartete News-Serie mit Neuigkeiten aus der Entwicklung fort. Heute greifen wir die Weiterentwicklungen im Enterprise Content Store auf.

Mit PBS ECS können Sie nach einer Systemstilllegung weiterhin auf strukturierte und unstrukturierte SAP-Daten zugreifen. Die Client-Server-basierte Lösung ermöglicht Ihnen, SAP DART-Extrakte, PBS Data Export Interface-Extrakte, SAP-Drucklisten sowie mit SAP verknüpfte Originaldokumente ohne SAP-System auszuwerten. Die Verknüpfungen zwischen den steuerrelevanten Belegen und Originaldokumenten bleiben dabei auch außerhalb des SAP-Systems erhalten. Die Lösung wurde inzwischen um folgende Weiterentwicklungen verbessert:

 1. Datenextraktion in Excel-Pivot-Tabellen

Sie können das Ergebnis der Selektion auf eine Tabelle oder einen Daten-View nun auch in eine Excel-Pivot-Tabelle exportieren. Bislang war nur ein einfacher Export in Excel möglich. Excel Pivot Tabellen bieten darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten für eine vielfältige Darstellung und Weiterverarbeitung von Daten.

2. Definition von Berechnungsformeln

Bei Selektionen auf Tabellen oder Views haben Sie nun die Möglichkeit Berechnungsformeln zu definieren, um auf Basis von Werten  aus bestimmten Feldern neue Feldwerte zu berechnen.

3. Wertelisten für Selektionen

Bei Selektionen auf Tabellen oder Views können Sie nun, ähnlich wie im SAP-System, mehrere Werte oder Werteintervalle definieren.

4. Bessere Usability durch Kontext-Menüs


Die Nutzeroberfläche wurde für eine einfachere Anwendung um zahlreiche kontextabhängige Popup-Menüs ergänzt.

SAP ERP

ECC 6.0 ECC 6.17
PBS Enterprise Content Store Verfügbar Unabhängig
Verfügbar Unabhängig



  Verfügbar
  Verfügbar (mit NAI-Funktionalität)
  In Entwicklung