Zugriff auf archivierte SAP-Dokumentinformationssätze

Der Einsatz des SAP Dokumentenverwaltungssystems (SAP DVS) ist vielfältig zum Beispiel für Produkt- und Logistikinformationen, Handbücher, Arbeitsanweisungen, Kataloge und Bilder. In Bezug auf die Produkthaftung ist es ebenso ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung.

Dokumentinformationssätze stehen allerdings nach einer SAP-Archivierung nicht mehr zur Verfügung. Dies ändert sich mit dem Einsatz des PBS archive add ons CDVS. Mit dem neuen PBS-Produkt können SAP-Anwender auch auf archivierte SAP-Dokument-
informationssätze und die mit ihnen verknüpften Originaldokumente zugreifen. PBS archive add on CDVS unterbricht dazu den SAP-Archivierungsprozess und sichert neben den Dokumentinformationssätzen auch alle Daten, die für eine Komplettanzeige notwendig sind. Die verknüpften Originaldokumente müssen dazu in einem externen revisionssicheren Content Repository auf einem Http-Content-Server abgelegt werden. Die Dokumentenanzeige weist auch archivierte Objektverknüpfungen zu residenten Dokumentinformationssätzen aus.

Gerne stellen wir Ihnen Check-up-Listen zur Verfügung, mit denen Sie schnell und einfach das Einsparpotential Ihres Datenvolumens ermitteln- sowie Sie Ihre Archivierung 'Step by Step' vorbereiten können.

Unsere Screencams zeigen Ihnen anschaulich, wie PBS archive add on CDVS funktioniert:

Schritt 1: Datensicherung Dokumentenverwaltung

Schritt 2: Indexgenerierung

Schritt 3: Objektverknüpfung

Schritt 4: Suche Dokumenteninformation

SAP ERP

ECC 6.0 ECC 6.17
CDVS Verfügbar AOBJ mit Dokumenteninformationssätzen
Verfügbar CV_DVS
Verfügbar CV_DVS
Verfügbar AOBJ mit Dokumenteninformationssätzen

S4HANA

S/4HANA 1610
CDVS In Entwicklung AOBJ mit Dokumenteninformationssätzen
In Entwicklung CV_DVS



  Verfügbar
  Verfügbar (mit NAI-Funktionalität)
  In Entwicklung