Spenden statt Karten

Daniela Kobelt Neuhaus, Mitglied des Vorstands der Karl Kübel Stiftung, und PBS-Geschäftsführer Günther Reichling.

Projekt GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum

Die Bensheimer Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie feiert in diesem Jahr 40jähriges Jubiläum. Die komplexe aktuelle Stiftungsarbeit beinhaltet auch die Einrichtung von Anlaufstellen für Mütter und Väter mit Säuglingen und Kleinkindern. Das Projekt unterstützt die Erziehungskompetenz der jungen Eltern und die Bildungsförderung der Kinder von Anfang an.
In Bensheim gibt es zurzeit zwei Eltern-Kind-Treffs (Drop-Ins). Wöchentlich treffen sich dort etwa 40 Mütter und Väter mit ihren Säuglingen und Kleinkindern. Sie frühstücken, spielen, lernen und singen gemeinsam. Eine Pädagogin begleitet die Eltern, regt Beziehungen an und berät in Erziehungsfragen. Weitere Expertinnen bieten Bewegungs- oder Musikangebote an. Ein Patenzahnarzt und eine Patenlogopädin unterstützen die Entwicklungschancen der Kinder und ihrer Familien

Eltern bringen entscheidende Leistungen für das Wohlergehen ihrer Kinder und damit auch für die Gesellschaft. Im Spannungsfeld sozialer, beruflicher und ökonomischer Anforderungen fällt es jedoch oft schwer, das Familienleben positiv zu gestalten. Entwicklungs- und Teilhabechancen von Kindern sind dadurch eingeschränkt. Deutschlandweit werden Anstrengungen unternommen, Eltern zu befähigen, unter diesen Bedingungen ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Vielerorts fehlen jedoch Angebote, die auf den spezifischen Bedarf im Sozialraum zugeschnitten sind. Gefragt sind nachhaltige Lösungen vor Ort, die wirklich in den Familien ankommen. Hier setzt das Angebot „Ganzheitliche Bildung im Sozialraum – GaBi“ an. In der Karl Kübel Stiftung hat man ausgerechnet, dass ein monatlicher Betrag von 44 Euro bzw. 500 Euro pro Jahr für ein Eltern-Kind-Paar im Durchschnitt 92.000 Euro Folgekosten einspart, die später nicht für Erziehungsberatung, Nachhilfe, Sprachförderung, medizinische und psychologische Behandlung etc. eingesetzt werden müssen.

Weitere Informationen unter:

www.kkstiftung.de/634-0-Spende-fuer-die-Bensheimer-Drop-Ins.html