Frühjahrsputz im SAP-System?

Wenn Datenbankabfragen immer langsamer und der Administrationsaufwand immer größer werden, ist es höchste Zeit für eine Datenbankarchivierung. Der schleichende Prozess wird häufig viel zu lange hinausgezögert, weil die damit verbundenen Unsicherheiten oft groß sind. Dabei ist aller Anfang leicht mit dem PBS Quick Check, mit dem wir Sie gerne kostenfrei und unverbindlich unterstützen. Der PBS Quick Check stellt alle im Vorfeld einer Datenarchivierung wichtigen Informationen zusammen und gibt Ihnen Aufschluss zu folgenden Fragen:

  •  Wie groß ist meine Datenbank?
  •  Auf welche SAP-Archivierungsobjekte verteilen sich meine Daten?
  • Welche Bereiche sind besonders groß?
  • Welche sind die größten (z-)Tabellen?

Wie funktioniert der Quick Check?

Der PBS Quick Check funktioniert einfach und ganz ohne Installation! Sie stellen uns lediglich ein paar technische Informationen zu Ihrer Datenbank zur Verfügung. Diese kann Ihr Datenbankadministrator  schnell und in nur wenigen Schritten ermitteln. Eine kleine Anleitung zur Vorgehensweise haben wir sowohl für SAP ERP als auch SAP NetWeaver BW parat. Der PBS Quick Check übermittelt selbstverständlich keinerlei geschäftskritische Informationen.

Ihre Auswertung – Ihr Nutzen

Sie erhalten zeitnah die Auswertung des Quick Checks, der die Datenbankbelegung der SAP-Tabellen gruppiert nach Archivierungsobjekten enthält. Sie sehen gleich, ob und wo Archivierungsbedarf besteht. Gerne beraten wir Sie darüber, welche unserer add-ons spezifisch für Ihre Anforderungen infrage kämen, damit Ihre SAP-Anwender auch nach der Datenarchivierung einen komfortablen Zugriff auf alle Daten haben und zwar nahtlos im SAP-System während des Tagesgeschäfts. Ebenso erhalten Sie Tipps zur Compliance und Revisionssicherheit Ihrer Daten. Sollten Sie darüber hinaus Hilfe bei einem Archivierungsprojekt benötigen, unterstützen Sie unsere Beratungspartner.