PBS Nearline Storage jetzt auch mit DB2 BLU

Anlässlich seines 14. Informationstags in Folge gab PBS Software eine Intensivierung der Technologie-Partnerschaft mit IBM bekannt. Ab sofort können die seit mehr als sieben Jahren praxiserprobten PBS Nearline-Lösungen für SAP BW und ERP mit DB2 BLU von IBM eingesetzt werden. Damit lassen sich beim Betrieb von operativen und analytischen SAP-Anwendungen weitere Optimierungspotentiale ausschöpfen. Neben einer Senkung der Betriebskosten können signifikante Verbesserungen im operativen und analytischen Reporting erzielt werden.

Die DB2 BLU von IBM besticht durch ihre spaltenorientierte In-Memory Verarbeitung mit dynamischer Auslagerung nicht genutzter Daten auf Storage. Die einzigartige Datenkomprimierung mit Beibehaltung der Sortierreihenfolge ermöglicht eine Nutzung der Daten ohne Dekomprimierung. Außerdem verfügt sie über eine multi-core und SIMD Parallelverarbeitung und Data Skipping, das heißt irrelevante Daten werden bei der Verarbeitung übersprungen. Damit ergänzt sie perfekt die Nearline-Storage-Lösungen von PBS Software, die in SAP ERP-Systemen für schnelles Reporting, schnellere Archivdatenverarbeitung und die Integration externer Daten sorgen; in SAP BW-Systemen für ein ausgeklügeltes Monitoring des NLS-Servers und der NLS-Daten über das SAP-Frontend, mit Snapshot-Technologie für optimale Query-Performance auf extrem große Datenbestände, ein flexibles Datenmanagement zur Umsetzung von Data-Aging-Strategien, die Archivierung von PSA-Daten, gesetzeskonforme Datenextraktion nach GDPdU und das automatisierte Generieren von DAPs und Prozessketten. Somit eröffnen PBS-Lösungen mit DB2 BLU auch Kunden mit traditioneller Datenbanktechnologie alle Vorteile der neuen spaltenorientierten Analysewelt.

„PBS freut sich darauf, SAP-Kunden die Vorzüge der DB2 BLU Datenbank durch die PBS Anwendungen für SAP ERP und BW nutzbar zu machen“, so Prof. Dr. Detlev Steinbinder aus dem PBS Management.

Beide Unternehmen verbindet bereits seit vielen Jahren eine Partnerschaft über den PBS ContentLink, der durch seine direkte Verbindung zwischen SAP Systemen und der fixed content Speicherplattform IBM DR550 für eine revisionssichere Datenablage sorgt. Im Nearline-Analytic-Bereich stehen die PBS-Lösungen nun unter DB2 BLU zur Verfügung.