Spende statt Weihnachtskarten

Wie bereits in den letzten beiden Vorjahren versenden wir keine Weihnachtskarten mehr, sondern spenden für einen guten Zweck. Wir sind uns sicher, das ist auch im Sinne unserer Bestandskunden, Geschäftspartner und Lieferanten.

In diesem Jahr geht die Spende der PBS-Geschäftsleitung an den Ortsverband Viernheim des Technischen Hilfswerks. Alle Jahre wieder sorgt dieser mit dem Aufstellen des Weihnachtsbaums für festliche Stimmung auf dem Viernheimer Apostelplatz. Das Aufstellen der Tanne ist bei Weitem kein Kinderspiel, denn das fast 30-jährige Prachtexemplar ist immerhin 11 Meter hoch und wiegt stolze 1,6 Tonnen. Um den Baum sicher zu fällen, transportieren und aufzustellen braucht es Geschick, Umsicht, Logistik und nicht zuletzt die richtigen Hilfsmittel. Die THWler verfügen darüber hinaus auch über langjährige Erfahrung. Dennoch sind die Helfer jedes Jahr aufs Neue erleichtert, wenn die Aktion, in Viernheim ein gern bestauntes Spektakel, reibungslos vonstattengeht.

Doch auch außerhalb der Adventszeit sind die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks immer dort zu finden, wo Hilfe gebraucht wird, etwa wenn nach einem Wolkenbruch die Keller der Anwohner zulaufen, oder wenn Helfer für Großveranstaltungen wie den Hessentag benötigt werden und natürlich noch bei zahlreichen anderen Gelegenheiten. Notsituationen und Katastrophen führen die THWler auch zu Einsätzen ins Ausland. Das Engagement der Helfer ist auch über die Jahrzehnte ungebrochen. Im Sommer begeht der Ortsverband sein 50-jähriges Jubiläum. Damit dieses auch angemessen gefeiert werden kann, sind Finanzspritzen an den Helferverein, wie die von PBS, jederzeit willkommen.

Günther Reichling, PBS-Geschäftsführer (rechts), übergibt den Spendenscheck an Thomas Ernst vom Ortsverband Viernheim des Technischen Hilfswerks.
PBS-Spende Weihnachten 2014