Bewährtes Business Warehouse

Bislang weitaus häufiger als im ERP werden Nearline-Storage-Lösungen in SAP NetWeaver BW-Systemen angewendet. Entsprechend groß ist deshalb auch der Erfahrungsschatz, der sich in immer neuen, anwenderfreundlichen Tools und neuen Features wie dem „Data-Aging-Prozess“ niederschlägt. SAP BW lebt und erfreut sich bester Gesundheit, obwohl in Zeiten von HANA häufig davon gesprochen wird, dass es überflüssig wird. Die Best Practices von PBS stellte Stefan Weickum vor. Er zeigte die gesamte Bandbreite der PBS Nearline-Lösungen für BW inklusive des neuen Add-Ons für SAP NLS auf, die mehrere analytische Datenbanken unterstützen. Für einen Performance-Vorteil sorgen vor allem die PBS-eigenen Snapshots, was mit einer Beispiel-Query, die im SAP-Standard 19 Minuten und mit den PBS Snapshots lediglich 12 Sekunden dauerte, eindrücklich demonstriert wurde.

Im Anschluss referierte Stefan Hummel von der IBM Deutschland GmbH über die Vorzüge der DB2 BLU als Nearline-Datenbank der PBS-Lösung und wie sich damit der Betrieb bestehender SAP-Landschaften bei Reduktion der Kosten weiter optimieren lässt.