In Storage oder Cloud archivieren

Der große Cloud Hype geht auch an PBS nicht spurlos vorüber. Sinnvoll ist eine Auslagerung archivierter Daten in die „Wolke“ mit PBS ContentLink bei einem der gängigen Anbieter wie etwa Google, Amazon oder Microsoft. Statt wie bisher SAP-Daten mit dem Archivserver PBS ContentLink in herkömmliche Storage-Systeme führender Hersteller abzulegen, funktioniert dies auch in der Cloud. Die Cloud-Variante hat zahlreiche Vorteile: Sie ist flexibel und passt sich wachsenden oder unvorhersehbaren Anforderungen an. Außerdem eignet sich die Lösung für eine unkomplizierte Langzeitarchivierung, da die archivierten Daten so lange gespeichert werden, wie es nötig ist ohne zusätzlichen Aufwand für eventuell anfallende Migrationen der Storage-Systeme. Nicht zuletzt ist das Speichern in die Cloud auch kostengünstig, wie der Referent Torben Griebe anschaulich anhand eines Beispiels der Amazon Cloud belegte. Da liegen die Kosten für das Betreiben einer EC2-Instanz, ein S3 Storage von einem Terabyte und ein monatliches Übertragungsvolumen von 100 GB durch lesende Zugriffe gerade einmal bei insgesamt $ 630 pro Jahr. Investitionskosten werden gegen Betriebskosten getauscht. Ein Cloud Szenario mit PBS ContentLink können Sie kostenfrei testen!

PBS ContentLink Cloud