Zum Hauptinhalt springen

All-in-one Strategie: Computing, Storage & Compliance

EnBW ODR AG ist ein langjähriger PBS-Kunde, der bereits seit 2010 zahlreiche PBS-Software-Lösungen einsetzt, neben einigen strategischen PBS archive add ons wie CFI, dem Add-on für SAP FI, und den spezifischen Add-ons für die Energiewirtschaft, CCU-IS und CISU, auch verschiedene Utilities sowie den PBS ContentLink, eine schlanke Verbindung zwischen SAP- und Storage-Systemen. Bei seiner Erstinstallation entschied man sich für NetApp NSeries mit SnapLock-Technologie als Storage-System, weil dieses bereits im Haus vorhanden war und auch von PBS ContentLink unterstützt wird.


Projektverlauf

Die laufende Archivierung wurde gestoppt, so dass auf dem alten Content Server die aktuellen Archivdateien statistisch aufzeichnet und dokumentiert werden konnten. Parallel wurde ein neuer PBS ContentLink Server aufgebaut. Bei GRAU DATA erstellte man mit FileLock auf dem neuen PBS ContentLink ein Test-Filesystem und migrierte mit GRAU DATA-eigenen Tools testweise ein PBS-Archiv von NSeries. Die Test-Migration wurde mit den Statistik-Tools von PBS geprüft. Anschließend  wurde die Archivierung neuer Daten auf einem angebundenen SAP-Testsystem mit dem neuen PBS ContentLink Server unter der GRAU DATA FileLock-Technologie getestet. Im nächsten Schritt erfolgte die Migration des echten PBS-Archivs mit einer Größe von ca. 300 Gigabyte und 35.000 Files mit einer Laufzeit von ca. 2-3 Stunden. Jedes der archivierten Dokumente hatte seinen Zeitstempel und sein Verfallsdatum  wurde exakt mit übernommen, alle Files waren vollständig vorhanden.

Fazit

Dem Projektverantwortlichen Franz Weber bei EnBW gefiel, dass die gewählte reibungslose Vorgehensweise jederzeit ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistete. Zu jedem Zeitpunkt gab es die Möglichkeit, bei eventuell auftretenden Fehlern die Migration abzubrechen und auf dem alten Stand weiterzuarbeiten. Der bestehende PBS ContentLink Server wurde ja erst ganz am Ende des Projekts vom SAP-System abgehängt und stillgelegt, ohne dass zu diesem Zeitpunkt Daten gelöscht oder verändert worden wären. Die Daten auf dem alten PBS ContentLink sowie der Server selbst wurden sicherheitshalber noch mehrere Wochen aufbewahrt. Während dieses Zeitraums erfolgte auch keine Neuarchivierung auf dem neuen PBS ContentLink, um eventuell bei später auftretenden Fehlern auf den alten Stand zurückkehren zu können.


Kontakt

Fragen? Wir sind für Sie da!

Kontakt

  • PBS Software GmbH
  • Schwanheimer Straße 144 A
  • 64625 Bensheim
  • FON: 06251 174-0
  • FAX: 06251 174-174

Support/PBS Hotline

Sie erreichen uns montags bis freitags von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Telefon: 06251 174-110
Fax: 06251 174-174
hotlinepbs-softwarecom